troii: Schnuppern in Amerika

Eine Woche SaaStr Konferenz in San Francisco: eine Woche zuhören, neue Trends suchen, die eigene Positionierung überprüfen, die Konkurrenz beobachten, staunen, plaudern – Mario Breid, GF von troii Software GmbH, besuchte nach 2017 auch heuer wieder die größte Konferenz zum Thema Software As a Service (SaaS).

Sein positives Fazit: „Wir sind mit unserer timr Zeiterfassung (https://timr.com) auf einem guten Weg. Es gab nichts, was mich komplett überrascht hätte oder jetzt für mich völlig neu gewesen wäre. Dennoch ist es immer gut, zusätzliche Inputs und Anregungen zu bekommen.“

Im Bereich der technischen Entwicklung haben die amerikanischen Firmen keinen Vorsprung – nur in einem Punkt hinken die Europäer hinterher: „Beim Verkaufen sind uns die Amerikaner um Längen voraus. Es geht immer nur ums Verkaufen, Verkaufen, Verkaufen. Selbst beim Abendessen“. Noch ein wesentlicher Unterschied zwischen Amerika und Europa: Start-up-Unternehmen werden in Amerika ausschließlich von privaten Investoren gefördert. Ein öffentliches Förderwesen wie bei uns ist in Amerika völlig unbekannt.

Bei diesem einwöchigen Aufenthalt stellte Herr Breid außerhalb des Konferenzablaufes auch fest: „In Amerika kannst du heute ein Spitzenverdiener sein, du weißt aber nicht, ob es dir morgen auch noch so gut geht. Heute noch alles perfekt, morgen obdachlos. Auf den Straßen hat man das permanent vor sich, teilweise auch mit Szenen, die man in einem so reichen Land nicht erwarten würde. Ich merke da immer ganz schnell, wie gut es uns in Österreich geht“.

 

Breid SaaStr komprimiert

(c) troii software / Mario Breid auf der SaaStr Konferenz in San Franciso

Kontakt

Techno-Z Braunau Technologiezentrum GmbH

Industriezeile 54 5280
Braunau am Inn
Tel.: +43 7722 67350-0
Fax: +43 7722 67350-8206

Anfahrt